Hallo!

 

Ich heiße Čupko und bin der Schulhund an der Otterstein Werkrealschule.

Eigentlich komme ich aus Kroatien aber eine nette Frau hat mich in das Tierheim nach Pforzheim gebracht und da wurde ich ganz schnell von meinem neuen Rudel entdeckt und mitgenommen.

 

Mein Frauchen, Frau Ahrenholz, hat ganz schnell gemerkt, wie nett und lieb ich bin – besonders zu Kindern. Dann hat sie mich zu einem Lehrerausflug mitgenommen und die Lehrer fanden mich wohl auch ganz süß, sodass ich mir auch die Schule mal anschauen konnte.

 

Mein Frauchen nimmt mich jetzt immer mal wieder mit in die Schule. Herr Dauenhauer hat fast immer leckere Fleischstreifen für mich. Das ist super! Wenn die 5. Klasse das Thema „Hund“ bespricht, dürfen mich alle anschauen. Im Unterricht bin ich auch oft dabei. Manche Kinder haben erst Angst vor Hunden, aber sie merken ganz schnell, dass sie vor mir keine Angst haben müssen. Manche meiner Artgenossen können wirklich sehr laut und furchteinflößend sein, deshalb wird in jeder Klasse der richtige Umgang mit Hunden besprochen.

Drei Mal in der Woche gehe ich zur Hundeschule nach Huchenfeld. Dort übe ich Gehorsam. Manchmal darf ich aber auch über die Wippe laufen oder die Schrägwand springen. Das macht mir am meisten Spaß. Sonntags suche ich Fährten, die mein Frauchen vorher gelaufen ist. Vielleicht kann ich später ja auch mal Schüler aufspüren, die sich verstecken.

 

Das Schönste an der Schule sind die vielen Streicheleinheiten. Ich liebe es am Bauch gestreichelt zu werden und das machen die Kinder immer sehr gern.

Manchmal wird es mir aber auch zu laut und ich bin froh, wenn ich wieder nach Hause darf.

 

Mein Name bedeutet übrigens „Zottel“ und ich glaube, der passt zu mir.

Vielleicht sehen wir uns ja bald in der Schule oder beim Gassi gehen.

 

Bis bald, euer Cupi