Beratung an der Ottersteinschule

Frau Ahrenholz
Frau Ahrenholz

Bei schulischen Problemen oder privaten Schwierigkeiten stehe ich als Beratungslehrerin zur Verfügung, um Wege aufzuzeigen oder eine andere Sichtweise zu entwickeln: Petra Ahrenholz

Ich biete feste als auch variable Termine pro Woche an.

Zu erreichen bin ich über die Schulnummer 07231 / 391141 oder 391142.

Selbstverständlich sind alle Gespräche vertraulich!

 

Ich bin da für                      -    Schülerinnen und Schüler

                                               -    Eltern

                                               -    Lehrerinnen und Lehrer                   

mit schulischen oder privaten Schwierigkeiten

 

Ich beschäftige mich damit      -    Konflikte zu erkennen

           -    mich mit ihnen auseinander                      zu setzen     

           -    Lösungsmöglichkeiten zu

                entwickeln

 

Ich kann nicht                               -    fertige Rezepte liefern

          -    rasch in jedem Fall                                       Schwierigkeiten 

     aus der Welt schaffen

 

ABER...

 

Ich habe Zeit                      -   zum Zuhören

                                               -   zum Miteinander-Reden

-   zum gemeinsamen  Suchen nach  

    Lösungen

 

 

An vielen Schulen gibt es mittlerweile Beratungslehrerinnen und Beratungslehrer. Sie haben sich in einer einjährigen Weiterbildung qualifiziert um beispielsweise Schullaufbahnberatung durchzuführen oder bei Schulschwierigkeiten weiterzuhelfen und stehen in Kontakt zu anderen Beratungsstellen (z.B. Schulpsychologische Beratungsstelle, Erziehungsberatung).

Beratung basiert auf vier Grundpfeilern:

1. Sie ist ein Angebot, das freiwillig wahrgenommen werden kann. Wenn der Wunsch beim Ratsuchenden besteht die Beratung abzubrechen, muss das akzeptiert werden.

2. Beratungslehrer arbeiten unabhängig.

3. Die Gespräche werden vertraulich behandelt, das Privatgeheimnis des Ratsuchenden wird gewahrt.

4. Beratungslehrer beachten die Verantwortungsstruktur und vermeiden es stellvertretend für Klassenlehrer o.a. zu handeln.

 

Meist wenden sich Lehrer oder Eltern bei Schulschwierigkeiten an die Beratungslehrer, bei Schülern sind es eher Konflikte mit Mitschülern, Mobbing oder familiäre oder persönliche Probleme.

Der Vorteil gegenüber anderen Lehrern besteht darin, dass Beratungslehrer mehr Zeit zum Zuhören und Problemlösen haben und nicht direkt handeln müssen. Sie sind meist nicht unmittelbar betroffen und müssen keine Sanktionen verhängen.